Projektraum, Köln-Kalk

TESSA KNAPP
„DIALOG FÜR EINE STRASSE“

Eröffnung: 20.5.22, 20:30
2-Kanal Projektion in den Schaufenstern: 21.5.22 — 11.6.22

Tessa Knapp lebt und arbeitet in Köln. 2007 schloss sie das Studium der Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien bei Marcel Odenbach und Matthias Müller ab. Ihre künstlerische Arbeit ist raum- und zeitbasiert im Bereich Installation, Medienkunst und interdisziplinärer Performance und pendelt medienübergreifend zwischen Bewegtbild, Klang, Licht, Sprache/Text und analogem Material. Sie arbeitet oft ortsspezifisch an künstlerischen Übersetzungsvorgängen und Poesien der Vielstimmigkeit und befragt den eigenen Wahrnehmungs- und Weltbildapparat wie auch den ihrer Mitmenschen.

Mit freundlicher Unterstützung von wielebenwir e.V., gefördert mit Mitteln des Stadtbezirks Kalk.